Rundschreiben Dezember 2018

Liebe Freunde,

zum Jahreswechsel gibt es hier noch einmal einen kleine Rückblick auf 2018.

Es war ein wirklich ereignisreiches Jahr für mich und das Atelier Pinsel und Stein, das im Rahmen des Kultursommers sogar seinen angestammten Platz verlassen hat um an 6 verschiedenen Orten Kunst zu machen. Der Kunstflashmob „Draußen malen!“ hat wirklich viel Spaß gemacht und zum Teil überraschende Ergebnisse hervorgebracht. Wer noch einmal schauen möchte kann das gerne tun, ihr findet Bilder und Kommentare unter https://brittakellerbilder.wordpress.com/category/draussen-malen/

Besonders möchte ich mich an dieser Stelle bei den Teilnehmern bedanken, die der sengenden Sonne ebenso getrotzt haben wie den aufziehenden Wolken. Und danke an Annika Flüchter, für die tolle Organisation des Kultursommers.

Im nächsten Jahr wird es am. 15.06.2019 ein Revival geben. „Draußen malen – reloadet“ der Ort wird noch bekannt gegeben.

Dann habe ich natürlich auch wieder bei der Heidekultour mitgemacht. In diesem Jahr nicht mit „Kunst im Treppenhaus“ sondern als Gast bei Gerit Grube in Sahrendorf. Gemeinsam freuten wir uns da über viele interessierte Besucher.

An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön für die nette Gastfreundschaft!

Meine Kursteilnehmer nutzten wieder die schöne Gelegenheit ihre Bilder zu zeigen im Café Brückenschlag auf dem Kirch- und Markttag. Auch in diesem Jahr bescherten uns Wetter und Anlass viele Besucher und auch Teilnehmer für das Kunstquiz „Schau genau hin!“ Die Gewinner wurden inzwischen mit einem kleine Skizzenbuch bedacht. Gedankt sei hier den Künstlern, dem Salzhausen e.V. mit dem unermüdlichen Rentnerteam, der Interessengemeinschaft e.V. mit allen Helfern und der kleinen Musikschule, die wieder für das Musikprogramm sorgte.

Kunstfest Garlstorf, mit einer tollen Lokation in der Jagdschule Dittmann, Johanna Romberg mit einer Lesung, Hamburg zeigt Kunst, diverse lange Malsamstage, Ferienprogramm Austausch, Gespräch und Inspiration; ja , 2018 war Super!

Meine Ausstellungsbeteiligung in der Galerie beck in Durbach läuft noch bis zum 10. Januar. Einige Eindrücke findet Ihr hier http://chronolog.comebeck.com/?tag=britta-keller

Das Jahr 2019 wird in sofern ein besonderes für mich, da ich dann mit meinem Atelier Pinsel und Stein das 10-jährige Jubiläum feiern kann. Da lass ich mir an der Einen oder Anderen Stelle gewiss noch was Besonderes einfallen. Lasst Euch überraschen.

Vormerken könnt ihr Euch schon meine Ausstellung im Haus des Gastes, in Salzhausen, unter dem Titel „Von Licht und Schatten“  Vom 26.04. bis zum 02.06. zeige ich dort Malerei, Fotos, Skulpturen und Installationen. Vernissage-Wochenende ist am 27. und 28.04.19, und somit Teil der Heidekultour.

Sonstige Termine:

02.02.19: Geführter Museumsbesuch in der Hamburger Kunsthalle „Hamburger Ikonen“, genaue Infos folgen

Liebe Freunde, Euch und den Euren ein harmonisches Weihnachtsfest und ein wundervolles, friedliches neues Jahr 2019.

Farbenfrohe Grüße

Britta Chr. Keller

 

Advertisements

Licht IN BEWEGUNG

Am 22.09.19 fand nun der letzte Termin meiner Kunstflashmob Reihe DRAUSSEN MALEN! als Beitrag zum Kultursommer des Landkreis Harburg mit dem Thema „IN BEWEGUNG“ statt.

Der Ort war das wunderschöne Büsenbachtal. Das Wetter war herbstlich sonnig und, was man mit einem Bild meistens nicht zeigen kann, sehr windig. Der dramatische Wolkenhimmel hat mit schönem Schattenwurf dabei geholfen, dass sich das Licht in Streifen durch die Landschaft bewegen konnte. Hier also eine kleine Bildserie. Alle Bilder innerhalb einer Minute aufgenommen.

Weitere Impressionen folgen in Kürze.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Pferd IN BEWEGUNG

Kaum etwas bringt Mensch wie Tier besser IN BEWEGUNG als die gute alte Neugierde. Interesse am Anderen und der eigenen Umwelt werden so ausgedrückt und vermitteln neue Erfahrungen und Kontakte.

Ich hoffe, ich kann Euch neugierig machen mit Draußen malen

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Langer MalSamstag 17.02.18

Samstag, der 17.02. , 10.00 – 17.00 Uhr

Es gibt Zeit für längere Arbeitsprozesse und Entwicklungen, Experimente und Vertiefendes. Schwerpunkt liegt in Bereich Acrylmalerei. Mitbringen bitte: Keilrahmen, Pappen, Papier nach persönlichen Bedarf, eigene Pinsel, Werkzeuge und Farben, wenn vorhanden.

Sonderthema: einen Keilrahmen selbst aufziehen

Individuelle Malgründe selbst herstellen. Ca. 60 Minuten, für Interessierte innerhalb des Tagesworkshops. Absprache bei Anmeldung

Getränke sind da, schön wäre es, wenn jeder Teilnehmer etwas für ein Buffet mitbringen könnte.

Dauer: 7 Std.

Preis: 70,00€, plus Material nach Bedarf

Interessierte melden sich bitte bei Britta Chr. Keller

per Mail : pinselundstein@t-online.de

http://www.PinselundStein.de

Carpe Diem II

Inspirierende Zeilen:

Frage nicht , welches Ende die Götter mir, welches sie dir, Leukonoe, zugedacht haben und versuche dich nicht an babylonischen Berechnungen!

Wie viel besser ist es doch, was immer kommen wird , zu ertragen!

Ganz gleich, ob Jupiter dir noch weitere Winter zugeteilt hat oder ob dieser jetzt, der gerade das Tyrrhenische Meer an widrige Klippen branden lässt, dein letzter ist.

Sei nicht dumm, filtere den Wein und verzichte auf jede weiter reichende Hoffnung!

Noch während wir hier reden, ist uns bereits die missgünstige Zeit entflohen.

Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden.

Horaz, 65 v. Chr. – 8 v. Chr.

 

Für mich auch eine Aufforderung den Moment zu feiern und zu würdigen. Der Moment in dem die Farbe, mal tropfenweise, mal dicker, mal wässrig auf die Leinwand trifft. Der Moment in dem sie einen Platz einnimmt. Der Moment in dem sie anfängt sich über die Fläche zu bewegen, eigene Wege zu finden, sich mit anderen verbindet, wieder trennt, sich durchsetzt oder in einer neuen Mischung aufgeht.

Die Bilder sind die bleibenden Ergebnisse dieser Prozesse, die zum Teil noch deutlich zu erkennen sind. 

H -Eisblau